JETZT AUF Q RADIO
GLEICH AUF Q RADIO
LIVE HÖREN
|
09.01.2016 18:19:05
screenshot / youtube

15-Jähriger hingerichtet

Wieder ein Homosexueller vom IS getötet

Der IS soll angeblich einen 15-Jährigen wegen Homosexualität hingerichtet haben. Der Junge soll eine Beziehung mit einem "Offizier" der Terrororganisation unterhalten haben. Ein Gericht habe den 15-Jährigen der Homosexualität für schuldig befunden.

 

Der Junge ist, laut der Nachrichtenagentur Ara News, von einem Gebäudedach in einer ostsyrischen Stadt in den Tod gestoßen worden. Er soll wenige Tage zuvor im Haus eines bekannten IS-Anführers aufgegriffen worden sein und mit ihm eine Beziehung unterhalten haben. Den Berichten zufolge hat eine große Menschenmenge zugeschaut.

 

Leider ist das nur eine von vielen Hinrichtungen von Homosexuellen, denn der islamische Statt hat Homosexualität unter die Todesstrafe gestellt. Wie berichtet haben, haben in den vergangenen Monaten die Dschihadisten immer wieder Aufnahmen veröffentlicht, auf denen zu sehen sein soll, wie homosexuelle Männer getötet werden (jb/pv)