JETZT AUF Q RADIO
GLEICH AUF Q RADIO
LIVE HÖREN
|
19.01.2016 12:12:12
pixabay.com

Es gibt kein Recht auf Kinder

Italiens Bischöfe gegen Lesben und Schwule

Die italienische Bischofskonferenz warnt vor Eingetragenen Partnerschaften und der Stiefkindadoption für Homosexuelle. Italien ist das einzige westeuropäische Land in der Europäischen Union, das homosexuelle Beziehungen bislang rechtlich nicht anerkennt. Nach dem Willen der katholischen Kirche soll das wohl auch so bleiben.

 

Die italienische Bischofskonferenz hat sich erneut gegen die geplante Einführung der eingetragenen Partnerschaften ausgesprochen. Vor allem die sogenannte Stiefkindadoption – die Möglichkeit, das leibliche Kind des Partners zu adoptieren – will die katholische Kirche verhindern.

 

Der Familienbeauftragte der Bischofskonferenz befürchtet im Falle einer Legalisierung, dass Homosexuelle im Ausland von Leihmüttern ein Kind austragen und dieses dann von ihrem Lebenspartner in Italien adoptieren ließen. (jb/ms)