JETZT AUF Q RADIO
GLEICH AUF Q RADIO
LIVE HÖREN
|
11.03.2017 08:56:20
Presseportal / Eurovision

ESC2017: Er hat die besten Chancen

Buchmacher sehen ihn auf Platz 1

Francesco_Gabbani_Sanremo_2017_Wikipedia.jpg

Bild: Wikipedia

Francesco Gabbani, Italiens Kandidat für den Eurovision Song Contest 2017, ist im Moment in den heimischen Medien nicht nur wegen seines Musikbeitrags vertreten. Er wehrt sich aktuell auch gegen Meldungen, dass er schwul sei. Mathias Ungerer aus Italien hat für euch die Details:

Francesco Gabbani hat das Sanremo Festival gewonnen. Die dreitägige Musikshow mit einer Zuschauerquote von über 50% bestimmt auch gleichzeitig den Teilnehmer des ESC für Italien. Der Gewinner ist nun Opfer von Fake News im Web geworden. Das römische Nachrichtenportal „News24Roma“ titelt „Francescos Coming Out“ und zeigt sogar ein Foto des angeblichen Partners. Dabei stützt sich die Seite auf ein Interview im Fernsehen, das der Sänger anscheinend nach der Show gegeben haben soll.

 

Er habe mit der Wahrheit solange gewartet, weil er seinen Sieg in dem scheinheiligen Land nicht gefährden hat wollen, wird Gabbani zitiert. Die Nachricht ist in kurzer Zeit in sozialen Netzwerken tausendfach geteilt worden. Die Seite „bufale.net“, die Fake News aufdeckt, hat aber sofort reagiert und die Internetnutzer aufgefordert, die Falschnachricht nicht weiter zu teilen.

 

Gabbani selbst, der seit Jahren in einer Beziehung mit Dalila Iardella ist, hat sich zu den Meldungen nicht geäußert. Und übrigens: Sein Song "Occidentali's Karma" (otschidentàlis karma) wird bei den Buchmachern aktuell als potentieller Gewinnersong eingestuft. (mu/abf)