JETZT AUF Q RADIO
GLEICH AUF Q RADIO
LIVE HÖREN
|
30.11.2015 12:35:30
pixabay.com

Freitsstrafe wegen Volksverhetzung

50-jährige zu vier Monaten auf Bewährung verurteilt

Das Amtsgericht Nürnberg in Deutschland hat eine 50-jährige homophobe wegen Volksverhetzung verurteilt. Die Frau hat im Sommer 2015 ein Lesbenpaar als „Lesben und Kanacken“ die „vergast gehören“, beschimpft. Das ist aber nicht alles gewesen. Neben den wüsten beschipfungen hat sie dem Paar noch den Stinkefinger gezeigt und ihnen auch den Hitlergruß entgegengestreckt.

 

Nach Recherchen der Nürnberger Zeitung hetzt die Verurteilte auch auf ihrer privaten FB Seite gegen Flüchtlinge. Die Frau ist zu einer Freiheitsstrafe von vier Monaten auf Bewährung verurteilt worden.(PV/PV)