JETZT AUF Q RADIO
GLEICH AUF Q RADIO
LIVE HÖREN
|
09.04.2016 18:02:30
pixabay.com

Hinterlistiger Betrug an CSD Stuttgart

Buchhalter erstattet Selbstanzeige

Über Jahre sollen bei dem CSD-Verein für die LGBT-Community in Stuttgart Geldflüsse in die falsche Tasche passiert sein. Wie die deutsche Bildzeitung berichtet soll ein 46jähriger jahrelang Geld vom Konto des Vereins abgehoben haben.

 

Insgesamt ging es um 178 Abhebungen in der Höhe von etwa 100 000 Euro. Das sind allerdings nur die Behebungen seit dem Jahr 2010. Etwaige Abhebungen die vor 2010 passiert sind, sind bereits verjährt. Um nicht aufzufallen hat der Täter durch seine Tätigkeit als Buchhalter des Vereins seine Abhebungen in den Büchern beschönigen können. Der ehemalige Buchhalter hat im Jahr 2015 Selbstanzeige erstattet, weil er drohte aufzufliegen. (ms/ms)