JETZT AUF Q RADIO
GLEICH AUF Q RADIO
LIVE HÖREN
|
07.04.2016 15:02:30
pixabay.com

Homophobie in mexikanischen Stadien

Spieler werben gegen Diskriminierung

Mexikanische Fans haben in den letzten Jahren gerne mit homophoben Gesängen für Aufmerksamkeit gesorgt. Der Fußballverband will diese nun nicht mehr ignorieren.

 

 

Deshalb hat der Verband nun eine Kampagne gegen homophobe Sprechchöre gestartet. Die Aktion "Fußball umarmt dich" umfasst eine Reihe von 30-sekündigen Videos, in denen Nationalspieler wie Chicarito, Andrés Guardado oder Kapitän Rafael Márquez die Fans auffordern, während des Spiels kein diskriminierendes Verhalten an den Tag zu legen.

 

 

Die Aktion war kurz vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Kanada bekannt gegeben worden, das am Dienstagabend im Aztekenstadion von Mexiko-Stadt ausgetragen wurde. (pv/ms)