JETZT AUF Q RADIO
GLEICH AUF Q RADIO
LIVE HÖREN
|
21.06.2017 13:00:00
CBS All Access

Star Trek Serie mit schwulem Hauptcharakter

Er ist Wissenschaftsoffizier auf der Discovery

Die Sci-Fi Serie Star Trek war schon vor 50 Jahren ein Vorreiter in Sachen Toleranz. So fand in den 60er Jahren der erste Kuss zwischen Schwarz und Weiß im Fernsehen statt. In den 90ern sorgte dann der Kuss zwischen zwei Frauen für Aufregung und mit dem Start der neuen Serie Star Trek Discovery gibt’s nun den ersten schwulen Hauptcharakter des Franchises.

 

 

Mehr als eine Dekade mussten Star Trek Fans auf die Rückkehr im TV als Fernsehserie warten. Nun haben die Produzenten von Star Trek Discovery endlich einen Starttermin veröffentlicht, denn die Produktion ist längst gestartet. Am 25. September werden die ersten zwei Folgen im deutschsprachigen Raum bei Netflix veröffentlicht werden. Danach folgt wöchentlich eine Episode. Bis zum 6. November – dann ist erstmal Schluss. Den zweiten Teil der Staffel bekommen wir dann im Januar 2018 zu sehen. Mit dabei wird auch Lieutenant Stamets sein – der schwule Wissenschaftsoffizier an Bord des Raumschiffs Discovery. Darstellen wird die Rolle der Broadway-Star Anthony Rapp, der sich übrigens schon 1997 öffentlich in einem Jugendmagazin als schwul geoutet hat. Übrigens im Kino hatte die Serie schon letzten Sommer einen Hauptcharakter als schwul geoutet. Lt. Sulu wurde in Star Trek Beyond mit Ehemann und Kind gezeigt.


Dass Sulu nun als schwul dargestellt wird stößt beim ursprünglichen Mr. Sulu Darsteller George Takei – der übrigens selbst schwul ist – auf Kritik, denn die Figur sei bewusst vom Star Trek Erfinder immer heterosexuell besetzt gewesen und die Rolle sollte nicht verändert werden.  

 

HIER FINDET IHR DEN ERSTEN TRAILER ZUR NEUEN SERIE: