JETZT AUF Q RADIO
GLEICH AUF Q RADIO
LIVE HÖREN
|
09.03.2017 07:01:00
Screenshot / Vimeo

ORF fördert Schmidingers schwulen Film

Nevrland geht in Produktion

Der Österreichische Rundfunk (ORF) hat bekannt gegeben, welche Filmprojekte er und das Österreichische Filminstitut im Rahmen des Film/Fernsehabkommens fördern werden. Eines der 19 Projekte ist das schwule Coming-of-Age-Drama „Nevrland“ von Gregor Schmidinger.

In der deutsch-niederländischen Koproduktion geht es um den 17-jährigen Jakob, der an Angstattacken leidet und sich in eine virtuelle Welt flüchtet. Bei einem Sex-Chat mit der Webcam ist er an den 26-jährigen Kristjan geraten. Ihre erste gemeinsame Nacht öffnet viele alte Wunden, und Jakob muss sich seiner größten Angst stellen.

 

 

Mit der Förderzusage kann nun Schmidinger mit den Arbeiten an „Nevrland“ weitermachen. „Ich habe mich riesig über die Förderzusage vom Österreichischen Filminstitut und dem ORF gefreut, zumal Nevrland ein für Österreich eher untypisches Projekt ist. Es bestätigt mich daher in meiner künstlerischen Arbeit“, so der Filmemacher. (mp/abf)