JETZT AUF Q RADIO
GLEICH AUF Q RADIO
LIVE HÖREN
|
04.04.2017 21:00:00
abc news youtube / screenshot

Schwule Liebesbriefe aus dem 2. Weltkrieg

So süß haben sich zwei Männer geschrieben

Mark Hignett hat nicht gewusst, dass sich seine ersteigerten alten Briefe für sein Museum, als ganz besondere Liebesgeschichte entpuppen werden.

G&G – das sind die Initialen, die unter jedem der 300 Briefe geschrieben sind. Zuerst hat der Museumsbesitzer geglaubt es handle sich bei den Briefen um eine normale Liebesgeschichte zwischen Mann und Frau aus Zeiten des Weltkrieges. Doch als er Nachforschungen gemacht hat, haben sie G&G als Gordon und Gilbert heraus gestellt. 2 Männer die sich während dem Krieg verbotenerweise Liebesbriefe geschrieben haben.

Über 6 Jahre schreiben sich die Beiden Briefe, nachdem sie sich in den Ferien kennen gelernt haben. Doch der Krieg hat die beiden auseinandergerissen und durch die Distanz zwischen den Beiden, wird aus ihnen einfach nur eine Freundschaft.

Beide Männer sind 2008 im Alter von über 90 Jahren gestorben. Nach ihrem Tod sind die Briefe gefunden und versteigert worden, wo sich Mark Hignett die Briefe für sein Museum gesichert hat. (msp/abf)