JETZT AUF Q RADIO
GLEICH AUF Q RADIO
LIVE HÖREN
|
04.04.2017 20:37:18
pixabay.com

Tunesier verurteilt - Verdacht auf "schwul"

"Ihr seid ein Fluch für dieses Land"

In Madrid hat man zwei Tunesier nur auf Verdacht eines Polizisten zu acht Monaten Haft verurteilt. Der Grund dafür: Der Polizist hat die beiden darauf verdächtigt, schwul zu sein.


„Ihr seid ein Fluch für dieses Land“ schimpft der Polizei-Beamte bei der Verhaftung des 20-jährigen Achref und des 21-jährigen Sabri. Aufgrund eines Paragrafen im tunesischen Strafrecht, der noch zur Zeit der französischen Kolonie festgelegt worden ist, gilt Homosexualität als Straftat, die mit einer Haftstrafe von bis zu drei Jahren verhängt werden kann. Neben Misshandlungen auf der Wache sind die beiden auch einer Analuntersuchung unterzogen worden.


Fälle wie diese haben in Deutschland dafür gesorgt, dass Tunesien als „sicheres Land“ für Homosexuelle kürzlich aberkannt worden ist. In Österreich gilt das afrikanische Land weiterhin als sicher und Asylweber werden weiterhin nach Tunesien abgeschoben. (mw/afb)