JETZT AUF Q RADIO
GLEICH AUF Q RADIO
LIVE HÖREN
|
04.03.2017 16:21:20

Verhaftung dieser beiden schwulen Männer

In Marokko gibt's monatelange Haftstrafen

In Tanger, der zweitgrößten Stadt Marokkos, sind nun zwei Männer wegen homosexueller Handlungen mit 6 Monatigen Gefängnisstrafen verurteilt worden. Außerdem müssen sie eine Geldstrafe von 1000 Dirham, was in etwa 95 Euro entspricht, begleichen. Der Fall hat in dem Land für größere Schlagzeilen gesorgt, weil Medien seit Wochen über ein sich wie wild bei WhatsApp verbreitendes privates Video berichtet haben, das zwei Männer mit nackten Oberkörpern in einer Wohnung bei Zärtlichkeiten und beim Küssen zeigt.

Einige Kommentare haben gefordert, die "Darsteller" des Videos zu ermitteln, deren Gesichter erkennbar waren. Die Männer sind ausgeforscht  und verurteilt worden. Während Erpressung und Gewalt durch die Polizei häufig vorkommen sollen, ist die strafrechtliche Verfolgung Homosexeueller in dem Land sporadisch und willkürlich, gerade in Urlaubsgebieten.  (lz/abf)